Haben Sie noch Fragen?
Telefon: 03946/91 85 18

This Website in English Diese Webseite auf Deutsch anzeigen

Kirchen & Klöster

Die kulturelle Dichte der Region, die besonders zur Ottonischen Zeit ihre Ursprünge hat, spiegelt sich in der Vielzahl von Klöstern und Kirchen wieder.

 

Entlang der „Straße der Romanik“ findet man in Quedlinburg gleich drei faszinierende sakrale Bauten: die Stiftskirche St. Servatii mit dem berühmten Domschatz, die Wipertiikirche aus dem 9. Jahrhundert und die Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode mit der besterhaltensten Kopie des Heiligen Grabes nördlich der Alpen. Wieder erlebbar ist auch das auf dem Münzenberg ehemalige Marienkloster, dessen romanische Abteikirche wieder freigelegt wurde.

 

Der Halberstädter Dom gilt als Beispiel der reinsten Gotik französischer Prägung in Deutschland. Beeindruckend ist seine reiche mittelalterliche Ausstattung. Im benachbarten Museum wird der Halberstädter Domschatz präsentiert.

In der Nähe Halberstadts liegt auch die Huysburg, die bis heute durch Mönche mit Leben gefüllt wird. Das Doppelkloster von 1080 wurde später durch das Bistum Magdeburg zu einem kirchlichen Zentrum und einer Familienbildungsstätte ausgebaut. Die seit 1972 entstandene Abtei um die romanische Kirche war das einzige Benediktinerkloster der DDR.

 

In der Anlage des Klosters Michaelstein, nahe Blankenburg, befinden sich die sachsen-anhaltische Landesmusikakademie, die immer wieder zu herausragenden Konzerten einlädt. Auch die Klostergärten können besichtigt werden.

 

Das Harzer Wasseregal, ein System von Teichen und Kanälen, das 2010 zum UNESO-Weltkulturerbe erklärt wurde, hat seinen Ursprung in den Fischteichen des ehemaligen Zisterzienser-Klosters Walkenried. Hier stehen von der großen Klosterkirche nur noch die Grundmauern. Der Rundgang durch die Klostergebäude führt in eine äußerst facettenreiche Ausstellung über Klöster.

 

Zur Zeit der Ottonen entstand auch das Benediktinerinnenkloster Drübeck, das heute eine Tagungsstätte der evangelischen Kirche ist. Die Klosteranlage um die Basilikakirche ist umgeben von ausgedehnten Klostergärten, in denen seit zehn Jahren im Spätsommer die bekannte Veranstaltung “Romantische Nacht“ stattfindet

 

Die Luthergedenkstätten ins Eisleben mit dem Geburts- und Sterbehaus, Seiner Wirkungsstätte, dem heutigen Lutherhaus und Stadtkirche in Wittenberg und den nahegelegenen Cranach-Höfen und dem Melanchton-Haus geben einen eindrucksvollen Eindruck vom Wandel im Kernland der Reformation wieder.

Stiftskirche innen TofD Naumburg ein Turm